Angebote zu "Erinnerung" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

die Nachtfalter - Träume,Tod,Erinnerung
0,12 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Der Schmerz
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Warten. Mit dem Schlimmsten rechnen. Schreckensbilder bannen. Wider alle Vernunft weiterhin hoffen. Frühjahr 1945, der Krieg ist vorbei. Die Erzählerin wartet in Paris auf ihren Mann Robert L., der als Mitglied der Résistance in eindeutsches Konzentrationslager verschleppt wurde. Sie studiert die Listen mit Überlebenden, imaginiert abwechselnd seinen Tod und seine Rückkehr, dem Zusammenbruch nahe. Zufällig in einem Leichenhaufen in Dachau entdeckt und gerettet, wird er schließlich, auf 37 Kilogramm abgemagert, tatsächlich zurückgebracht. Sie kann seinen Anblick kaum ertragen, pflegt ihn viele Wochen lang gesund, doch die Liebe ist verschwunden. Und der Schmerz bleibt.Autobiographie oder Fiktion? Ob die Autorin diesen Text tatsächlich während ihres Wartens auf ihren damaligen Ehemann Robert Antelme verfasst hat, oder gleichsam gefiltert erst viele Jahre später, ist kaum wesentlich. Die Erzählung kreist um ihr Schmerzzentrum wie ein Nachtfalter um eine Lampe, um die Wunde, die der Holocaust der Menschheit gerissen hat. Es ist ein eindringliches, intimes Buch, das auch die Nähe von Schuld und Unschuld, von Opfern und Tätern thematisiert und nach den Möglichkeiten der Erinnerung fragt.

Anbieter: buecher
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Der Schmerz
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Warten. Mit dem Schlimmsten rechnen. Schreckensbilder bannen. Wider alle Vernunft weiterhin hoffen. Frühjahr 1945, der Krieg ist vorbei. Die Erzählerin wartet in Paris auf ihren Mann Robert L., der als Mitglied der Résistance in eindeutsches Konzentrationslager verschleppt wurde. Sie studiert die Listen mit Überlebenden, imaginiert abwechselnd seinen Tod und seine Rückkehr, dem Zusammenbruch nahe. Zufällig in einem Leichenhaufen in Dachau entdeckt und gerettet, wird er schließlich, auf 37 Kilogramm abgemagert, tatsächlich zurückgebracht. Sie kann seinen Anblick kaum ertragen, pflegt ihn viele Wochen lang gesund, doch die Liebe ist verschwunden. Und der Schmerz bleibt.Autobiographie oder Fiktion? Ob die Autorin diesen Text tatsächlich während ihres Wartens auf ihren damaligen Ehemann Robert Antelme verfasst hat, oder gleichsam gefiltert erst viele Jahre später, ist kaum wesentlich. Die Erzählung kreist um ihr Schmerzzentrum wie ein Nachtfalter um eine Lampe, um die Wunde, die der Holocaust der Menschheit gerissen hat. Es ist ein eindringliches, intimes Buch, das auch die Nähe von Schuld und Unschuld, von Opfern und Tätern thematisiert und nach den Möglichkeiten der Erinnerung fragt.

Anbieter: buecher
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Mölltaler Geschichten Festival - Aufbruch
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Mölltaler Geschichten Festival ist in sein zweites Jahr aufgebrochen. Passend dazu lautet das Thema des Kurzgeschichtenwettbewerbes 2017 "AUFBRUCH". Diesem Motto folgend haben die Beiträge dieses Jahres die Grenzen des Mölltales in alle Richtungen überschritten - sie umfassen den gesamten deutschsprachigen Raum und erzählen vom Kärntner Mölltal genauso wie von den mondänen Großstädten Hamburg oder Wien. Alltägliches, Skurriles, Bedrückendes, Humorvolles - unterhaltsam zu Papier gebracht.www.moelltaler-geschichten-festival.atGeschichten:Irma - Ein Stück Erinnerung - Aufbruch ins neue Leben - Pfiati - Montana - Höllentrip - Aufbrüche und Wölfe - Die Eisrinne - Die alte Mölltalerin - Meine Seele in einem Holzpferd - Der langersehnte Regen - Nach dem Neongelb - Blassblaue Amelie - Requiem für das Punschkrapferl - Keine Landjäger in Italien - Nachtfalter - Hasso - Hubers letztes Servus - Raus - Kafkas Chinareise - Der Haussegen - Die Frage - Rote Arbeit - und viele weitere ...

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Der Schmerz
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Warten. Mit dem Schlimmsten rechnen. Schreckensbilder bannen. Wider alle Vernunft weiterhin hoffen. Frühjahr 1945, der Krieg ist vorbei. Die Erzählerin wartet in Paris auf ihren Mann Robert L., der als Mitglied der Résistance in eindeutsches Konzentrationslager verschleppt wurde. Sie studiert die Listen mit Überlebenden, imaginiert abwechselnd seinen Tod und seine Rückkehr, dem Zusammenbruch nahe. Zufällig in einem Leichenhaufen in Dachau entdeckt und gerettet, wird er schließlich, auf 37 Kilogramm abgemagert, tatsächlich zurückgebracht. Sie kann seinen Anblick kaum ertragen, pflegt ihn viele Wochen lang gesund, doch die Liebe ist verschwunden. Und der Schmerz bleibt.Autobiographie oder Fiktion? Ob die Autorin diesen Text tatsächlich während ihres Wartens auf ihren damaligen Ehemann Robert Antelme verfasst hat, oder gleichsam gefiltert erst viele Jahre später, ist kaum wesentlich. Die Erzählung kreist um ihr Schmerzzentrum wie ein Nachtfalter um eine Lampe, um die Wunde, die der Holocaust der Menschheit gerissen hat. Es ist ein eindringliches, intimes Buch, das auch die Nähe von Schuld und Unschuld, von Opfern und Tätern thematisiert und nach den Möglichkeiten der Erinnerung fragt.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot